Zum Inhalt springen
Erkrath hält zusammen

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen.

PICKNICK IM PARK

AM JAHRESTAG DES HOCHWASSERS

Samstag, 16.07.2022 14 – 18 Uhr
Im Bavierpark in Alt-Erkrath
an der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstraße 7, 40699 Erkrath

Der Verein „Erkrath hält zusammen e.V.“, die Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas und der adfc Erkrath laden alle Bürger*innen, Familien, insbesondere alle Hochwasser-Betroffene und Helfer*innen, die während des Hochwassers und während der Corona-Lockdowns geholfen haben, zu einem gemeinsamen Picknick in den Bavierpark nach Alt-Erkrath ein.

Wir möchten mit allen an diesem Tag ein Fest feiern, ein Fest, dass wir gemeinsam die Hochwasserkatastrophe und die Corona-Lockdowns gut miteinander gemeistert haben. Ein Fest, um Danke zu sagen, an alle Nachbar*innen, Erst-Helfer*innen und die vielen guten Seelen, die helfend zur Seite standen und teilweise immer noch dort stehen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommt vorbei, bringt etwas zu essen (Grillen ist nicht erlaubt) und ganz viel gute Laune und viele Geschichten mit.

Für die alkoholfreien Getränke sorgen wir.

Wir freuen uns auf euch! Wir freuen uns, euch wiederzusehen! Wir freuen uns, euch kennenzulernen!

UKRAINE KRISE

Wir sind erschüttert von den Nachrichten, die uns aktuell aus der Ukraine erreichen und verurteilen den von Putin initiierten Angriffskrieg gegen dieses demokratische, freie Land in der Mitte Europas.

Wir sind überwältigt von den Anfragen, die uns erreichen, wie auch wir in Erkrath den Menschen in der Ukraine helfen können.
Der Verein Erkrath hält zusammen e.V. unterhält kein eigenes Hilfsprojekt, weswegen wir bitten, von Anfragen hierzu abzusehen. Falls sich dies im Verlauf ändert, informieren wir an dieser Stelle und über die lokale Presse.

Deswegen möchten wir Sie hier gerne über einige Möglichkeiten, wie Sie helfen können, und andere Angebote rund um die Ukraine-Krise informieren:

Geflüchtete:

  • Die Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten in Erkrath wird durch die Stadtverwaltung organisiert. Auf der Sonderseite „www.erkrath.de/hilfe-ukraine“ finden Sie weitere Informationen.
    ZUR SONDERSEITE DER STADT ERKRATH
  • Auch der Freundeskreis für Flüchtlinge bereitet sich aktuell auf eventuelle Ankünfte von ukrainischen Geflüchteten vor, um bei Beratung und Betreuung zu unterstützen. Hier werden auch noch Ehrenamtliche gesucht. Nähere Informationen finden sie auf der Webseite unter www.fkfe.de/hilfe-ukraine/
    ZUR WEBSEITE VOM FREUNDESKREIS FÜR FLÜCHTLINGE
  • Bürgerinnen und Bürger, die bereits Geflüchtete aufgenommen haben, werden gebeten, sich per Mail an hilfe-ukraine@erkrath.de mit der Stadtverwaltung in Verbindung zu setzen. Aber auch Geflüchtete selbst oder ihre Angehörigen können die Mail-Adresse nutzen, um in Erkrath schnelle Hilfe zu erfahren.

 

Geld-/Sachspenden

  • Erkrath hält zusammen e.V. nimmt selber keine Geld- und Sachspenden für die Ukraine-Hilfe an

  • Der Freundeskreis für Flüchtlinge Erkrath e.V., welcher eines unserer Mitgliedsgremien ist, bittet um Spenden für seine Projekte:
    Unser ehrenamtliches Engagement hat einen solchen Umfang angenommen, dass wir es ehrenamtlich kaum noch schaffen können. Sowohl die Menschen, die 2015 zu uns gekommen sind, diejenigen die jetzt aus der Ukraine kommen und unsere einheimischen Mitbürger*Innen sollen weiterhin zuverlässig und professionell Hilfe bei uns bekommen. Die Zahl der ehrenamtlich Engagierten ist in den letzten Wochen enorm gewachsen. Fast 40 Bürger*Innen haben sich bei uns seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine gemeldet. Dieses ehrenamtliche Engagement muss organisiert und koordiniert werden. Das geht aber nur, wenn das Ehrenamt genauso zuverlässig und professionell begleitet wird. Kurz, wir möchten gerne eine Kraft einstellen, die uns dabei unterstützt.
    Kontoverbindung:
    Freundeskreis für Flüchtlinge in Erkrath e.V.
    Kreissparkasse Düsseldorf
    IBAN: DE69 3015 0200 0002 1072 74

  • Außerdem bittet auch der Erkrather Verein Du-ich-wir e.V. um Geldspenden. Der Verein kümmert sich um Deutschkurse und Hausaufgabenbetreuung für die ankommenden ukrainischen Schulkinder. Hierzu müssen die Lehrkräfte und Schulmaterialien finanziert werden, wofür um Spenden auf folgendes Konto gebeten werden:
    Du-ich-wir e.V.
    Deutsche Skatbank
    IBAN: DE45 8306 5408 0004 8906 55
    Alternativ kann über PayPal gespendet werden: https://www.paypal.com/donate/?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=HK5XPF6VBM4R8&source=url

  • Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über mögliche Hilfsorganisationen, die Geldspenden sammeln, um humanitäre Hilfe für die Menschen in der Ukraine leisten zu können. Wir empfehlen bei anderen (privaten) Spendenaufrufen stets zu prüfen, ob und wie die Verwendung der Mittel gesichert ist. Bitte beachten Sie, dass nur anerkannte gemeinnützige Organisationen Spendenquittungen ausstellen können.
    – Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen „Aktion Deutschland hilft“
    – Bündnis von Hilfswerken „Bündnis Entwicklung hilft“
    UNICEF Spenden für die Ukraine
    UNO-Flüchtlingshilfe »Nothilfe Ukraine«
    Ärzte ohne Grenzen

Bildquelle: Feuerwehr Erkrath

Wir halten zusammen

HOCHWASSER-HILFE IN ERKRATH

Der Starkregen Mitte Juli hat Teile der Stadt Erkrath stark getroffen.

Auch hier hilft Erkrath hält zusammen mit der Koordination von Helfern und Hilfesuchenden, sowie bei der finanziellen Entlastung der Geschädigten.

Nähere Infos finden Sie auf unserer Sonderseite:

WER WIR SIND UND WAS WIR MACHEN

UNSERE ENTSTEHUNG

Unser Verein ist aus dem Netzwerk der Nachbarschaftshilfe Corona in Erkrath und Unterbach entstanden. Wir wollen gemeinsam unkomplizierte Hilfe in unserer Region weiter fördern.

Unser Netzwerk

In Erkrath gibt es bereits sehr viele gute soziale Angebote. Wir wollen nicht konkurrieren, sondern die bestehenden Angebote miteinander vernetzen und Ansprechpartner und Vermittler sein.

HILFE SOLL ANKOMMEN

Als Verein haben wir uns vorgenommen, dass wir nicht wollen, dass in Erkrath jemand durch das Raster fällt. Wo schnelle unkomplizierte Hilfe benötigt wird, wollen wir helfen!

UNSERE MITGLIEDER

Mitglied kann jeder in unserem Verein werden. Wir erheben keine festen Mitgliedsbeiträge, sondern freuen uns wenn jeder uns so unterstützt, wie er kann. Sei es ideell, finanziell oder durch aktive Mitarbeit.

Stimmen unserer Mitglieder

Was mich an Erkrath hält zusammen begeistert ist, dass hier ein starker Verbund von Institutionen, Verbänden, Vereinen und einzelnen Personen entstanden ist, welche alle das gleiche Anliegen verfolgen:
MENSCHEN ZU HELFEN.
Einfach, pragmatisch, professionell und mit einem großen Herz. Dieser Verbund ist für mich das Besondere. Jeder hat individuelle Ressourcen, die zusammengeworfen werden, zum Wohle der Menschen. Gemeinsam statt Alleine. Es gibt keinen Profilierungsdrang. Vertrauensvolles, wertschätzendes und starkes Miteinander steckt an und multipliziert sich. So werden Krisen gemildert, Hoffnung gespendet, praktisch geholfen und es zeigt sich: Ja wir können gemeinsam einen noch stärkeren Unterschied vorleben.
Eine starke Gemeinschaft in Erkrath
Marc Stoßberg
EFG "Treffpunkt Leben"
Eine bunte Vielfalt an Menschen, jeder darf sein wie er ist und genau so ist das richtig! Tolle Menschen, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Hilfe zu geben, wo Hilfe gebraucht wird. GEMEINSCHAFT!
Silke Dietz
AWO Hochdahl
"ALLEIN BIN ICH NICHTS, GEMEINSAM SIND WIR ALLES!"
In der Pandemie standen wir alle vor großen Herausforderungen. Nur gemeinsam mit der Hilfe vieler Organisationen und dem Engagement der Erkrather Bürger haben wir es geschafft, ein solch umfassendes Angebot zu schaffen. Diese Erfahrung soll den Verein auch weiterhin tragen.
Tamara Jaskula
Ehrenamtsbörse Erkrath
Wir wollen irgendwie zusammen Unterstützungs-Lösungen finden UND wir nutzen unsere Verschiedenartigkeit UND Vielfältigkeit UND wir bilden ganz leicht ein Unterstützungsnetz UND lassen es größer und dichter werden!
Monika Thöne
Caritas-Begegnungsstätte
Gerberstraße, Alt-Erkrath
Das UND ist so wichtig. Es gibt nicht wie sonst oft ein ständiges ABER, sondern immer wieder ein neues UND...! Meine wichtigsten drei Stichworte sind BEGEISTERUNG - VERTRAUEN - an den Profi VERMITTELN - wir finden jemanden, der helfen kann - es ist einfach ein schönes Gefühl, helfen und beruhigen zu können - Leichtigkeit
Stefanie Perkuhn
Kath. Pfarrgemeinde
Erkrath-Unterbach
Erkrath hält zusammen ist für mich eine Vereinigung von Machern. Wir reden nicht, wie schlimm Corona ist und wie schlecht es vielen Menschen geht, sondern wir packen es an und HELFEN, WO HILFE GEBRAUCHT WIRD.
Ich bin dabei, weil ich an unsere Sache und an unseren Zweck glaube - Menschen in Erkrath zu helfen. Ich bin auch dabei, weil ich dankbar bin, Teil des Teams zu sein.
Ganz am Anfang zu Beginn des ersten Lockdowns habe ich über Dieter von der Nachbarschaftshilfe erfahren und wollte mit Du-Ich-Wir sofort ein Teil davon sein. Wann hat man das schon mal, dass wirklich alle an einem Tisch sitzen und vor allem zusammen an einem Strang ziehen? Das ist eine Chance und auch ein Signal an die Menschen da draußen, wie man Vieles besser machen kann.
Dominik Adolphy
Du-ich-wir
In der Corona-Pandemie galt es noch mehr als sonst zusammen stehen. Wir als Erkrather und Unterbacher Bürgerschaft haben gezeigt, dass wir das können. Ich finde es toll, dass diese Gemeinschaft auch weiterhin fortgeführt wird. Gemeinsam können wir viel bewegen!
Yannick van der Heide

Wir in der Presse

Auch in der Presse finden sich immer wieder interessante Artikel zu unserer Arbeit, aber auch wir selber geben Pressemitteilungen heraus. Eine Sammlung der Presseartikel und -mitteilungen finden Sie auf der Seite „Aktuelles“.

Unsere Mitglieder

Noch weitere Fragen?

Gerne beantworten wir alle fragen persönlich!