HOCHWASSER-NOTHILFE

Vielen Dank für's zusammenhalten

Vieles ist getan, vieles muss noch getan werden!

Als Gemeinschaft in unserer Stadt haben wir wieder einmal gezeigt, dass wir die Menschen, die unverschuldet in Not geraten, nicht alleine lassen. Vom Keller ausräumen, über Menschen die sich mit Ihren eigenen Kompetenzen eingebracht haben bis zu den vielen, vielen Geldspenden habt Ihr die betroffenen Menschen nicht alleine gelassen. Auch von außerhalb haben wir gerade in der Anfangszeit große Unterstützung erfahren: Teilweise kamen Helfer sogar aus Bremen, Berlin oder der Region um Frankfurt.

Auch wenn jetzt das offensichtliche getan ist, so gibt es immer noch etwas zu tun. Viele haben nicht nur ihr Hab und Gut verloren, sondern es sind auch große Schäden entstanden, die teilweise auch erst nach und nach sichtbar werden.

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung Erkrath versuchen wir bei der Beantragung staatlicher Hilfen zu unterstützen, aber auch da, wo schnell Abhilfe geschaffen werden muss, mit eigenen Mitteln zu unterstützen. 

Finanzielle Unterstützung für Betroffene

Nach den ausgelaufenen Soforthilfen gibt es nun die weitergehenden Wiederaufbauhilfen des Landes NRW.

Diese greifen bei Schäden durch
– wild abfließendes Wasser,
– Sturzflut,
– aufsteigendes Grundwasser,
– überlaufende oder beschädigte Abwasseranlagen,
– Regenrückhaltebecken und
– Einrichtungen zur Wasserversorgung einschließlich Talsperren
– sowie durch Hangrutsch
soweit sie jeweils unmittelbar durch das Schadensereignis verursacht worden sind und werden mit anderen Leistungen (wie Versicherungen oder Spenden) verrechnet.

Bei den Landesmitteln werden in der Regel nur Schäden ab einer Höhe von 5000€ gedeckt.

Des Weiteren gibt es auch noch andere privat organisierte Hilfsangebote. Wir haben für Sie eine extra Sonderseite erstellt, auf der Sie gebündelt alle weitergehenden Informationen bzgl. finanzieller Unterstützung und dem Umgang mit Versicherungen finden.

Geld- und Sachspenden

Da wir aktuell keine Lagermöglichkeiten haben, nehmen wir keine Sachspenden an. Diese werden von uns nur vermittelt. Gerne können Sie uns eine Mail an nachbarschaftshilfe@erkrath-haelt-zusammen.de senden und uns kurz beschreiben, was Sie gerne spenden möchten. Wir führen hierzu eine Kartei, was gesucht und angeboten wird und vermitteln den Kontakt zwischen Hilfebedürftigen und Spendern. Hilfsbedürftige melden sich ebenfalls mit Gesuchen gerne unter dieser Mailadresse.

Geldspenden für Flutopfer richten Sie gerne an das Vereinskonto
Empfänger: Erkrath hält zusammen e.V.
IBAN: DE96 3015 0200 0002 1580 04
Kreditinstitut: WELADED1KSD
Als Verwendungszweck nutzen Sie bitte: „Hochwasserhilfe + Ihren Namen + Ihren Vornamen + Ihre Adresse“. 
Spendenquittungen werden automatisch ausgestellt und an Sie versandt. Haben Sie nicht alle Angaben im Verwendungszweck angegeben, ist ein Versand leider nicht möglich. Spendenquittungen können auf Anfrage an kassierer@erkrath-haelt-zusammen.de ausgestellt werden. Bitte teilen Sie uns dazu Ihre Kontaktdaten, sowie nochmal Ihre IBAN mit, sodass wir Ihre Spende zuordnen können.

Weitere Informationen

Alle Informationen rund um das Thema der städtischen Unterstützungsmöglichkeiten beim Thema Hochwasser finden Sie unter: 

https://www.erkrath.de/Schnellnavigation/Hochwasser/

Unsere Mitglieder:

Unsere Mitglieder